Die große Show: Mayweather vs. McGregor

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (0300h MEZ) ist es soweit. Im medial und monetär größten Kampf der Boxgeschichte stehen sich, in der T-Online-Arena zu Las Vegas, der US-Amerikaner Floyd Mayweather und der Ire Conor McGregor im Ring gegenüber. Geboxt wird über 12 Runden und anders wie in dieser Gewichtsklasse üblich mit 10 Unzen Handschuhen, werden die beiden Kämpfer 8 Unzen Handschuhe im Ring tragen. Mehr Blut und Tränen verspricht man sich davon. Und vielleicht ein vorzeitiges Ende. Continue reading

Ein langer, schwieriger Weg

Es ist ein langer, schwieriger Weg. Für alle. Für den Einzelnen. Am Ende einer Flucht steht selten gleich soziale Sicherheit, sondern erst einmal die Fremde. Schon immer ist dann der Sport eine Option, wenn es darum geht sich aus Umständen und Lebenssituationen heraus zu kämpfen. Sich nach Oben zu boxen. Mit Schweiß und Schmerz und sportlicher Anstrengung Erlebtes zu verarbeiten oder vielleicht auch vergessen zu machen. Continue reading

Slow Ball

Ohne diesen großen, langen und erklärenden Prozess der Dekonstruktion – Slow Ball

„Einen Medizinball zu inszenieren, der sich dem Alter, der Patina und seiner jahrelangen Nutzung gemäß innerhalb einer Serie nur minimal bewegt, quasi ausrollt, sich aber immer nur als momentaufgenommenen Ausschnitt beschreiben läßt, hat mich bei dieser Miniserie interessiert. Manchmal spürst du, wenn es jetzt an dir liegt und dann verwandelst du etwas aus und zugleich weg von dem Nutzen und dem Gebrauch heraus in ein ästhetisches Objekt, ohne diesen großen, langen und erklärenden Prozess der Dekonstruktion. Die eigene Auseinandersetzung mit dem ursprünglichen Gebrauch, in dem Fall der Tatsache, dass ich mich mit Boxtraining fit halte, macht solche Momente dann sehr speziell.“ Continue reading

Die 12 vielleicht, vermeintlich, ziemlich wahrscheinlich besten Boxfilme aller Zeiten.

Die 12 vielleicht, vermeintlich, ziemlich wahrscheinlich besten Boxfilme aller Zeiten.

Boxen zu inszenieren und zu poetisieren ist keine leichte Aufgabe. Oft stehen Pathos, Kitsch und Klischees im Weg. Und nicht viele Filme über das Boxen kommen ohne diese Elemente der rührseligen Menschlichkeit aus. Und in Fight Club boxen die nunmal im Keller und nicht im Ring. Nun denn, wir haben mal die vermeintlich zwölf besten Filme über das Boxen zusammengestellt und nach internen Meinungsverschiedenheiten uns auch auf eine Reihenfolge einigen können. Hier das Ergebnis. Continue reading

howley

Mixed Martial Arts und Schopenhauer: Die Suche nach Transzendenz

Es ist nie ganz einfach, sich einem derart physischen Vorgang, wie dem Boxen bzw. dem Kampfsport, literarisch zu nähern. Oftmals sind es Poesie, Essay oder historische Abrisse, mit denen sich zwischen zwei Buchdeckeln beschäftigt wird. Sprache für etwas zu finden, dass für einen selbst zumeist unvorstellbar erscheint und das von der Unmittelbarkeit von Gewalt und Selbsterfahrung lebt, ist schwer. Nicht umsonst waren es im wesentlichen Filme, die den Boxsport, das Kickboxen und viele andere Kampfsportarten im narrativen Bewusstsein einer westlichen Popkulturgesellschaft verankert haben. Die Autorin Kerry Howley hat nach drei Jahren Recherche jetzt einen Roman geschrieben, der sich mit dem Phänomen und der Faszination MMA beschäftigt. Zu Boden gegangen ist sie dabei nicht. Continue reading

icjan1

Boxer und Sonnenbrille: Berlin

Jan Meiser ist Berliner. Genau genommen wohnt er in Hellersdorf, einer aus einer Plattenbausiedlung entstanden Perle am nordöstlichen Rand der Hauptstadt. Hellersdorf liegt nicht unbedingt im touristischen Einzugsgebiet, aber von Bezirken wie diesen bekommt die Stadt ihre Vehemenz und Härte, den robusten Panzer, den stabilen Boden unter den Füßen und das ehrliche Gesicht. Continue reading

nenad pagonis gross

Nenad Pagonis: Der Boxer und die Kunst

Der frühere Kickbox-Weltmeister Nenad Pagonis hat in diesem Jahr ins Boxfach gewechselt und covert gerne selber mal einen Johnny Cash-Song als Soundtrack für die eigenen Boxvideos. Der erfolgreichste serbische Kickboxer bestreitet im Rahmen der Pollex-Fightnight „Auf die 12!“, am 13.5.2016 im Camp P1 in Hellersdorf, seinen zweiten Kampf als Profiboxer und ist der Protagonist in diesem schrägen One-Take-Kunstvideo, entstanden im Februar diesen Jahres. Wenn Koordination und Kunst aufeinandertreffen entsteht manchmal eine unwiderstehliche Vorwärtsbewegung. Boxen und die Kunst. Wir bleiben dran. Continue reading

For Whom the Bell tolls

Willkommen bei ICH BOXE. Und damit willkommen in deiner Welt des Boxens. Ready to Rumble. Touch Gloves. Ring frei. Der Blog als Sandsack. Das Magazin als Springseil. Boxen als Taktgeber und die Leser*innen als Sparringspartner. Ganz gleich ob Berufs-, Amateur- oder Homeboxen. Egal ob Glamour, Keller, Wohnzimmer oder Hinterhofgym. Mit oder ohne Schach. Mit oder ohne Migrationshintergrund. Mit oder ohne Schwanz. Mit oder ohne Mythos. Mit oder ohne Rocky. ICH BOXE erzählt eine Geschichte. Eine Geschichte mit Happy End. Denn nichts erzeugt mehr Spannung und hinterlässt mehr Spuren, als die Konfrontation mit sich selbst. Continue reading