Der Mut des Mexikaners – Canelo Alvarez greift jetzt auch nach der Krone im Halbschwergewicht

Saul “Canelo” Alvarez ist die zur Zeit wohl größte Attraktion im Profiboxen. Der mexikanische Volksheld stand mit seinen 29 Jahren bereits über fünfzig mal im Ring und holte dabei die Weltmeistergürtel in drei verschiedenen Gewichtsklassen. Jetzt geht es für den rothaarigen Superstar gleich zwei Gewichtsklassen nach oben.

Im Halbschwergewicht möchte Canelo am 2. November Sergey “The Krusher” Kovalev den WBO-Gürtel abjagen. Der sieben Jahre ältere Kovalev ist nach seinen Niederlagen gegen Andre Ward 2017 wieder an die Spitze seiner Division zurückgekehrt und wird aktuell bei der unabhängigen Rangliste von BoxRec als Nummer 1 im Halbschwergewicht geführt. Mit einer Bilanz von 195 Siegen zu 15 Niederlagen hat Kovalev nicht nur eine beeindruckende Karriere als Amateurboxer hinter sich, er scheut zudem, wie Canelo auch, weder starke noch namhafte Boxer und ist die mit Abstand größte Herausforderung für den zehn Zentimeter kleineren Herausforderer. Mehr über Kovalev gibt es hier:

Einen schönen Ausblick auf den Kampf im legendären MGM Grand in Las Vegas, in dem sich bereits unter anderem Óscar de la Hoya und Floyd Mayweather Jr. im Ring gegenüber standen, Mike Tyson sich in George Foremans Ohr verbiss und Axel Schulz gegen eben jenen den Kampf seines Lebens lieferte, gibt es hier:

Die Highlights der Pressekonferenz vom 18. September mit Saul “Canelo” Alvarez und Sergey “The Krusher” Kovalev gibt es hier:

Seine bisher einzige Niederlage im Ring als Profiboxer erlitt Alvarez vor sechs Jahren gegen Floyd “Money” Mayweather. Der in 50 Profikämpfen ungeschlagene Weltmeister war vielleicht die letzte Lektion, die Canelo zu dem großen Champion werden ließ, der er heute ist. Diesen Kampf gibt es hier:

(JF)

Say Something