Einer der bescheidensten Menschen auf der Welt – Iron(y) Mike auf Tour

Mike Tyson ist unbestritten eine Legende. Nicht nur in der Welt des Boxens. Auch außerhalb. Die Welt hat ihn beispiellos aufsteigen sehen und war erstaunt und fasziniert von der unbändigen und brachialen Art und Weise wie er seine Gegner im Ring zerstörte und auf die Bretter schickte. Seit Ali hatte es keinen gegeben, der dem Boxen diese Intensität zu geben vermochte. Es schienen reine Willenskraft und die Wut der Straße zu sein, die dem jungen Tyson eine Aura des Unbesiegbaren gab. Doch Stern fallen. So auch Mike Tyson.

Er schlug und vergewaltigte Frauen und saß dafür auch im Gefängnis. Er wurde nach einem angeblichen Selbstmordversuch für manisch-depressiv erklärt und nahm zudem etliche Drogen, besonders Weed hat es ihm bis heute angetan. Seine Ehe wurde wegen “seelischer Grausamkeit” annulliert, er gab bizarre Interviews und biss George Foreman ein Stück vom Ohr ab. Er verprasste Millionen, zig Millionen, vielleicht gar hunderte. Zur Legende avanciert scheint man ihm heute jedoch alles zu verzeihen. Spätestens seit seinem Auftritt in dem Klassiker der maskulinen Exzess-Verehrung “Hangover” ist er Kult. Jetzt kommt er auf Tour und erzählt “seine Geschichte” vor zahlungskräftigen Publikum in Berlin, Stuttgart, Dresden, Zürich, Frankfurt, Bremen, Hamburg, Düsseldorf und Wien.

Wenn man also bereits ist mindestens 99 Euro für ein Ticket zu diesem fragwürdigen Spektakel hinzulegen, wird es interessant sein zu sehen, wie Tyson den Dämonen seiner Vergangenheit auf der Bühne und vor Publikum begegnet. Nett soll er sein, der Tyson von Heute. Und bescheiden sei er geworden. Das bezeugt Veranstalter Radim Tauchen:

“Ich hatte die Ehre und die Gelegenheit, bei mehreren Veranstaltungen für Mike zu arbeiten. Sie nennen ihn “Die Bestie, das Monster usw.” Ist das die Wahrheit? Ja, es war!!! Mike nennt sich noch schlimmer, wenn er in die Vergangenheit zurückschaut. Das wirkliche Wunder und die Geschichte hinter allem ist seine Verwandlung, mit Unterstützung seiner geliebten Familie ist er jetzt einer der nettesten und bescheidensten Menschen auf dem Planeten.”

Zumindest wird bei Ticketpreisen bis zu 500 Euro dementsprechend für alle Beteiligten auch was rumkommen. Denn geht es nicht darum? Und die Wahrscheinlichkeit, dass es ein Spektakel werden kann, ist recht hoch. Eine Legende mag er sein. Ein Vorbild ist Mike Tyson nicht.

Say Something