GGG vs. Canelo II. – Das war’s, wahrscheinlich

Am vergangenen Sonntagmorgen mitteleuropäischer Zeit standen sich in Las Vegas zum zweiten Mal der Mexikaner “Canelo” Alvarez und der Kasache Gennady “GGG” Golovkin im Ring gegenüber und boten eine fast schon epische Schlacht auf hohem Niveau, mit Herz und Hirn und vielleicht nur einem kleinen Makel: Dem Ergebnis.

Verglichen mit dem ersten Aufeinandertreffen vor gut einem Jahr, das bereits mit einem kontroversen Unentschieden gewertet wurde, war der Matchplan des Mexikaners in diesem Kampf viel aktiver und aggressiver. Canelo versuchte Golovkin von der Ringmitte aus zu dominieren und sich mit einem starken Eindruck gleich die ersten Runden zu sichern. Golovkin, der es sich zu eigen gemacht hat in seinen Kämpfen die Initiative zu übernehmen und immer nach Vorne zu zu boxen, hatte damit so seine Probleme, kam aber immer besser in den Kampf, den man im großen und ganzen durchaus als ausgeglichen bezeichnen könnte. Klare Vorteile erkämpfte sich keiner der beiden Boxer. Phasen der Dominanz waren kurz und nie Runden-prägend. Doch vielleicht spielt am Ende eine Rolle, dass Canelo für den amerikanischen Pay-per-View-Markt einfach der besser zu vermarktende Boxer ist und größere Börsen winken, an denen dann alle Beteiligten wieder mitverdienen. Da muss es dann auch zu verschmerzen sein, dass Canelo aufgrund eines Clenbuterol-Nachweises zwischenzeitlich gesperrt wurde und der Kampf verschoben werden musste. Eines hat diese Nacht in Las Vegas allerdings gezeigt: Der großartige und lange Zeit beste Pound for pound-Boxer der Welt, Gennady “GGG” Golovkin, hat seinen Zenit erreicht. Vielleicht hat diese Erkenntnis ihn bei den Ringrichtern letztendlich den eigentlich verdienten Sieg gekostet und erklärt die knappe Punktentscheidung zugunsten des sich weiterentwickelnden Canelo Alvarez.

Gegen wen Canelo seine Titel als nächstes verteidigen will, wird spannend zu beobachten sein. Ende Oktober boxen Daniel Jacobs und der ungeschlagene Sergiy Derevyanchenko um den Gürtel der IBF, der Gürtel, den Golovkin zwischenzeitlich ablegen musste und der nun Canelo fehlt um als undisputed zu gelten. Doch in naher Zukunft ist da eigentlich keiner, der Canelo ernsthaft herausfordern könnte. Wenn da nicht Gennady Golovkin wäre…

Wir haben hier für Euch mal alle wesentlichen bewegten Bilder zu diesem Kampf zusammengestellt: Den Kampf, die Reaktionen der Boxer selber und die Stimmen einiger Experten wie Max Kellermann. Bildet Euch Eure eigene Meinung.

Der Kampf in voller Länge

Postfight Pressekonferenz Gennady Golovkin

Postfight Pressekonferenz Canelo Alvarez

Stephen A. Smith und Teddy Atlas von ESPN mit einer Analyse mit Vorteilen für GGG

Stephen A. Smith and Max Kellermann über Canelo vs. GGG II.

Andre Ward erklärt, warum Canelo seiner Meinung nach verdient gewonnen hat

Photo: Screenshot

Say Something