Weltverbände und ihre Rankings: Die IBF-Convention 2016 in Beijing

Im Profiboxen gibt es im wesentlichen vier wichtige Weltverbände: WBO, WBC, WBA und IBF. Dann gibt es noch die IBO, von der man sagt, sie sei der fünfte der vier wichtigen Verbände. Dazu kommen die Kontinentalverbände wie die EBU (European Box Union) und die Nationalverbände wie den BDB (Bund deutscher Berufsboxer). Auch auch auf diesen Ebenen gibt es zumeist mehrere Verbände. Transparenz ist des Profiboxens Stärke daher nicht. Absprachen und Versprechen gehören zum Boxbiz. Ohne guten Promoter und Mangement ist es ein beschwerlicher Weg hin zu sportlich relevanten Kämpfen, denn die boxerische Klasse ist nur ein Baustein von vielen, der eine Boxerkarriere entstehen lässt. Wenn auch, unumstritten, der mit Abstand wichtigste, das Fundament.

Ein Baustein ist die Bilanz. Ein anderer die Ratings und Rankings.
Bei der jüngsten Convention der IBF in Peking wurden die neuen World-Rankings festgelegt. Dabei schnitten die Boxer der Berliner Pollex Box Promotion, unserem Partner bei der Hellersdorfer Fightnight-Reihe “Auf die 12!”, großartig ab: Cruisergewichtler Leon Harth taucht erstmals in den intercontinental Rankings auf einem starken 4. Rang auf. Robert Maess aus Berlin findet sich im Halbmittelgewicht auf dem 7. Platz wieder. WBO-Juniorenweltmeister im Mittelgewicht Jan Meiser wurde auf Platz 6 eingestuft und Dario Socci (Weltergewicht) auf Platz 15. Für die Pollex Box Promotion ist das Erfolg und Bestätigung zugleich. Für die nahe Zukunft versprechen die neuen Rankings neue Möglichkeiten, aufregende Duelle, Fightnights und Titelkämpfe. So ist das Profiboxen: Viel Rumoren im Hintergrund, Gespräche, Absprachen und Versprechen und dann trifft man sich auf der Convention in Peking für eine Stunde und stuft gemeinsam die Boxer und Boxerinnen ein. Wie das alles genau abläuft, werden wir bei ICH BOXE immer wieder versuchen aufzuzeigen. Natürlich kritisch. Der nächste Auftritt von Meiser, Harth, Maess und Socci ist übrigens am 30. Juli, wenn es im Hellersdorfer Camp P1 zum zweiten Mal heißt: „Auf die 12!“

Eindrücke von der Convention finden sich bei Instagram.

Say Something